Aktion Pegasus e.V.


Sehr geehrte Leser,

die berufliche Beanspruchung, Termindruck und Arbeitsumfang nimmt oftmals eine zentrale Stellung im Leben ein. Dabei vergisst man häufig, dass es andere, wesentliche und wichtige gesellschaftliche Themen und Projekte gibt, die nicht im Zentrum des allgemeinen Interesses liegen, mit denen man keine Wählerstimmen generieren kann und die außerhalb unseres allgemeinen Lebenskreises liegen.

Wir möchten Ihnen heute eines dieser Projekte, den gemeinnützigen Verein Aktion Pegasus e.V.  vorstellen, welchen wir gerne unterstützen möchten, der nur aufgrund eines hohen persönlichen Einsatzes verbunden mit einem hohem Maß an Idealismus, aber auch nur mit finanzieller Unterstüzung durch Spenden existieren kann.

Am Rande unserer Gesellschaft leben viele Kinder, die nicht das Glück haben, in eine intakte Familie hineingeboren zu sein. Aufgrund negativer persönlicher Erfahrungen weisen diese massive Verhaltens-störungen auf, sind nicht in der Lage, sich in der Schule oder in eine Gruppe zu integrieren und haben damit kaum Chancen auf Bildung und Wohlstand. Sie haben also nur geringe Chancen auf eine geregelte Integration in unser sehr stark leistungsorientiertes Gesell-schaftssystem.

Geboren wurden diese Kinder wie alle Kinder. Geprägt und unter Umständen auch traumatisiert wurden sie ohne jegliches eigenes Verschulden nur durch ihre Umgebung und durch das Fehlverhalten der Erwachsenenwelt. Häufig ist dies mit einem Verlust jeglichen Vertrauens zu Erwachsenen verbunden, so dass ein Zugang zu diesen Kindern selbst im Rahmen einer üblichen Betreuung nur schwer möglich ist.

Diesen Kindern widmet sich der

Aktion Pegasus e.V.

Der Verein betreut diese Kinder mit einer ungewöhnlichen Therapieform und versucht auf diesem Wege Vertrauen, Gruppenfähigkeit und Leistungsfähigkeit aufzubauen.

Bei dieser Therapie handelt es sich um das „Heilpädagogische Begleiten mit dem Pferd“.

Die Kinder finden in dieser Therapie den Zugang zu speziell ausgebildeten Pferden, welche durch sie umfassend betreut werden. Beim Füttern, Misten, Putzen, Führen, Sitzen, Liegen und eventuell auch Reiten auf dem Pferd finden Sie einen geduldigen Partner, der in ihrem Tempo den Kontakt und eine Beziehung zu ihnen aufbaut, Ängste abbaut und Vertrauen und Nähe lebt.

Ein abwechslungsreiches Programm lässt die Kinder und Jugendlichen aufmerksam und aktiv bleiben (z.B. Geschichten im Heu, blindes Führen im Stall, Spiele mit den Pferden ect.).

Auf diesem Wege werden folgende Entwicklungsschritte gefördert:

·    Aufbau des Selbstbewußtseins
·    Schulung von Verantwortungsbewusstsein
·    Förderung der Konzentrationsfähigkeit
·    Ausbildung kooperativer Verhaltensstrukturen
·    Schulung des Wahrnehmungvermögens
·    Erweiterung des Körperbewußtseins
·    Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit
·    Hinwendung zum Gefühlsbereich

Wir unterstüzen diesen Verein, der keinerlei öffentliche Gelder erhält, sondern seinen Finanzbedarf ausschließlich durch Spenden deckt. Ohne die Unterstützung durch diverse Stiftungen und Privatpersonen, ohne den hohen persönlichen Einsatz der Therapeuten, würde es diesen Verein nicht geben.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie Aktion Pegasus e.V.  unterstützen würden. Dessen Gemeinnützigkeit ist anerkannt, so dass über jede Spende auf Anforderung auch eine Spendenquittung ausgestellt wird, die steuerlich abzugsfähig ist. Jede Spende kommt unmittelbar beim Verein an. Keinerlei Gelder werden zweckfremd verwendet. Dies wird regelmäßig geprüft.

Informieren Sie sich über den Aktion Pegasus e.V. im Internet unter www.aktion-pegasus.de.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie diesen Verein durch eine Spende unterstützen.

Die Bankverbindung lautet:

Sparda Bank München, BLZ 700 905 00, Kontonummer 390 1505.

Wir bedanken uns für jegliche Unterstützung.